Home

Einladung zum 4. Wertungsturnier 2018

 

Am Sonntag, den 28. Oktober 2018 um 10.00 Uhr findet das 4. Wertungsturnier im Bundeswehrcasino, Werner-Heisenberg-Weg 39, in 85577 Neubiberg statt. Es werden 3 Serien á 48 Spiele nach der Spielordnung des SRM und der internationalen Skatordnung gespielt.

 

Details bitte beigefügter Einladung entnehmen.

Ergebnisse der 48. DMM in Magdeburg

1 Damen- und 4 Herrenmannschaften vertreten die VG80 würdevoll

 

Die 48. Deutsche Mannschaftsmeisterschaft am 13. und 14. Oktober fand bei großartigem Wetter im Maritim Hotel in Magdeburg statt. Vor einer Traumkulisse und hervorragender Organisation spielten 112 Herren-, 24 Damen- und 11 Juniorenmannschaften in jeweils 6 Serien um den Meistertitel.

 

Im offiziellen Begrüßungsteil durfte Thomas Gradl die Bayerische Fahne tragen und nach den kurzen Grußworten der Offiziellen, ging es auch schon an die Tische.

 

Bei unserer Damenmannschaft "SG Rosenheim" lief es einfach durch und durch nicht optimal. Der große Lauf blieb aus (bis auf die letzte Serie) und es musste immer hart um jeden Punkt gefochten werden, so dass am Ende Platz 21. in der Gesamtwertung zu Protokoll stand.

 

Auch die Herren wurden nicht übermäßig vom notwendigen Glück verwöhnt. Über alle vier Mannschaften gemessen gab es nur 7 von 24 möglichen Serien, die mit einem Spielerschnitt von über 1.000 Punkten gespielt wurden. Zum Vergleich: Platz 1 der Deutsche Meister "Die Hanseaten" kamen allein auf 4 Serien über den 1.000 Punkteschnitt. Platz 2 Herz Ass Dresden spielte sogar alle Serien über dem 1.000 Punkteschnitt pro Spieler.

 

Eng und spannend ging es allemal zu. Die Mannschaft vom Alten Peter lag nach Serie 5 auf Rang 27 und wurde dann in der letzten Serie durchgereicht bis auf Rang 76. Unsere Mannschaft von München Süd spielte sich diszipliniert und mit konstanter Leistung auf Rang 36 und damit die beste VG80 Platzierung.

 

Die SRM Herren Ergebnisse im Überblick:

 

  • Rang 36 - München Süd - 22.820 Punkte
  • Rang 50 - Anzing Poing - 22.421 Punkte
  • Rang 67 - Herz Bube München - 21.574 Punkte
  • Rang 76 - Alter Peter - 21.421 Punkte

 

Das SRM Damen Ergebnis:

 

  • Rang 21 - SG Rosenheim - 20.836 Punkte

 

Wir bedanken uns bei allen Mannschaften für die Repräsentation der VG80 und die guten Ergebnisse.

 

Ergebnissdatei der DSKV

Skatkurs an der VHS Unterschleißheim

 

Ganz unter dem gemeinsamen Zielbild zur Vergrößerung der Skatgemeinde wird an der VHS Unterschleißheim nun ein Skatkurs mit dem Fokus der Verbreitung der Freude am Skatpielen angeboten.

 

"Drei Spieler, 32 Karten,120 Augen - ein Trumpfspiel! Das Skatspiel ist ein altes deutsches Familienkartenspiel welches 1820 in der Skatstadt Altenburg aus dem Kartenspiel "Schafkopf" entwickelt wurde. Im Deutschen Skatverband organisiert, gibt es auch bei uns im Münchner Bereich 25 Clubs, welche Meisterschaften in Ligen, bis zur Deutschen Skatmeisterschaft austragen. Der Skatclub "Lohhofer Spitzbuam" möchte mit diesem Kurs Freude am Skatspiel vermitteln und Interessenten/-innen in die Spielregeln einweisen."

 

Kurs-Nr. N1654, Unterschleißheim // vhs im Begegnungszentrum, Pegasusstr. 18

 

Donnerstag, 17.01.19, 19.00-21.00 Uhr

Donnerstag, 24.01.19, 19.00-21.00 Uhr

Donnerstag, 31.01.19, 19.00-21.00 Uhr

Donnerstag, 07.02.19, 19.00-21.00 Uhr

 

Referenten:Ullrich Hahm / Dirk Semper

 

Preis: EUR 19,00

 

Link zum VHS Unterschleißheim Kurs 1654

SKAT- Gründungsturnier am 20. Oktober 2018

 

Der 1. Mainburger SKAT- Club lädt am 20. Oktober 2018 zu einem 2 Serien Gründungsturnier ein. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 40 Skatspieler begrenzt. Neben der Preisskatauszahlung erfolgt auch eine Sonderpreiswertung.

 

Details bitte beigefügter Einladung entnehmen.

Mike Hornbrook gewinnt 3. Wertungsturnier

Peanuts & Würmtaler I setzen sich in der Mannschaftswertung durch

 

Die Veranstalter wußten bereits vorab, dass traditionell die Wertungsturniere im September / Oktober nicht von den meisten Teilnehmern besucht werden. Heuer wurde leider erstmalig die Teilnehmeranzahl "70" nach unten durchbrochen, was mittelfristig sicher zu denken geben wird. Als dann die Tische zur ersten Serie im Casino Neubiberg freigegeben wurden, war dies jedoch erst einmal kein Thema mehr und die Spieler versanken mental schnell im Allein- und Gegenspiel.

 

Das Rennen um den Siegerplatz war lange Zeit sehr offen. Standen nach Serie 2 mehr als eine Hand voll Skatspieler zwischen 2.400 und 2.700 Punkten. Der spätere Sieger Mike Hornbrook (Alter Peter München) konnte sich in der letzten Serie mit 1.723 Punkten den Gesamtsieg sichern und schrieb am Ende 4.274 Punkte.

von links: Lutz Kögl (Platz 2), Mike Hornbrook (Platz 1), Kay Treffke (Platz 3)

 

Der knapp geschlagene Verfolger und damit zweiter Sieger wurde Lutz Kögl mit 4.062 Punkten von den Peanuts & Würmtalern. Platz 3 sicherte sich Kay Treffke mit 3.820 Punkten von der Waldkraiburger Bockrunde.

 

Die Mannschaftswertung gewann die Mannschaft Peanuts & Würmtaler in der Besetzung Kögl / Feil / Mazuran / Arlt und 13.144 Punkten vor der zweitplatzierten Mannschaft von den Lohhofer Spitzbuam in der Besetzung Lübeck / Ryseck / Degel / Möbes und 12.742 Punkten. Platz 3 ging ganz knapp an die Mannschaft Alter Peter I in der Besetzung Hornbrook / Kulzer / Preis / Buschner.

 

Wir hoffen auf regere Beteiligung an den folgenden Wertungsturnieren und gratulieren noch einmal allen Siegern.

Ergebnisse Einzel Ergebnisse Mannschaft

Letzter Ligaspieltag in allen Ligen erfolgreich absolviert

Anzing Poing wieder in der 2. Bundesliga

 

Am 08. September fand der letzte Ligaspieltag in den hiesigen Skatligen statt. Hierbei war die VG80 viermal in der Regionalliga, zweimal in der Oberliga und siebenmal in der Landesliga Süd vertreten.

 

Besonders erfreulich, dass wir in der anstehenden Ligasaison durch die 1. Mannschaft von Anzing Poing in der 2. Bundesliga vertreten sind. Am letzten Spieltag der Regionalliga setzten sich die Achalmbuben aus Reutligen mit einem komfortablem Abstand früh ab, so dass der Kampf um Platz 2 lange eng blieb. Es sollte das (Fern-)Duell der alten bekannten Mannschaften zwischen Anzing Poing und dem Skatclub München Süd werden. In der letzten Serie behielt Anzing Poing die Nerven und verteidigte den Aufstiegsplatz gegen stetig kämpfende "München Südler". In der Regionalliga verbleiben daher der Skatclub von München Süd und der Alter Peter I, der sich einen respektablen (8. Rang) Mittelfeldplatz erspielte. Leider steigt der Skatclub Germering 2000 wieder ab in die Oberliga, was aber durch den Nichtantritt am vorletzten Spieltag auch nur sehr schwer zu vermeiden war.

 

(Aufsteiger Anzing Poing )von links: Ludwig Engelhard, Erich Schmid, Josef Mutz, Franz Festl (Archivfoto 2013)

 

Auch in der Oberliga wurde unserer Sicht erfolgreich Skat geklopft. Die Mannschaft von Anzing Poing II konnte den 5. Platz einfahren und die Mannschaft Contra Re Höhenkirchen I erkämpfte sich in der ersten Oberligasaison erfolgreich Platz 7. Geht hier im nächsten Jahr vielleicht noch mehr?

 

Ebenso erfreulich ist auch der letzte Spieltag in der Landesliga Süd. Jahn Bogenhausen spielte sensationelle 11:1 Wertungspunkte und fuhr damit den Titelgewinn und den Aufstieg in die Oberliga ein. Ein fulminanrter Spieltag für Jahn Bogenhausen, die sich den Aufstieg hart erkämpft haben. Die weiteren Platzierungen der VG80 liegen zwischen den Plätzen 4 bis 12, so dass wir uns zumindest von den Abstiegsplätzen gut fern halten und stabile Mittelfeldplätze erreichen konnten.

 

Ergebnisse Regionalliga 8 Ergebnisse Oberliga Ergebnisse Landesliga Süd

VG80 auf der Deutsche Tandemmeisterschaft mit guter Platzierung

Peanuts und Würmtaler I auf Platz 18 als bestes bayerische Tandem

 

Am Wochenden vom 04./05. August fand die 13. Deutsche Tandemmeisterschaft im Maritim Hotel in Bonn statt. Nicht nur die Sonne strahlte an diesem Wochenende einmal mehr in diesem Jahr, auch unsere Männer von den "Peanuts und Würmtaler I" ließen sich nicht lumpen. Mit 12.760 Punkten aus 6 Serien erreichten Hermann Arlt und Peter Feil einen ausgezeichneten 18. Platz. Dabei betrug die Distanz zu Platz 1 gerade einmal 878 Punkte. Nebenbei schnitt das Tandem auch als beste bayerische Mannschaft im Gesamtranking ab.

 

Das Tandem "München Süd I" in der Besetzung Roland Müller und Franz Schuldes erreichte mit 10.635 Punkten Rang 180 und das Tandem "Contra Re Höhenkirchen" in der Besetzung Michael Weigle und Thomas Winter mit 10.381 Punkten Platz 209.

 

In Summe spielten an dem Wochenende in Bonn 286 Tandems um den Titel und die üppigen Preisgelder (wohl auch ein Grund, warum die Meisterschaft so breiten Zuspruch findet).

 

Wir danken den VG80 Tandems für die würdige Vertretung auf der DTM und wünschen uns im nächsten Jahr erneut eine gute Teilnahmequote und natürlich den Titel.

 

Ergebnisse Deutsche Tandemmeisterschaft

Bayerische Mannschaftsmeisterschaft sehr erfolgreich

Eine Damen- und vier Herrenmannschaften qualifizieren sich zur DMM

 

Am 08. Juli fand die beliebte Bayerische Mannschaftsmeisterschaft in Nürnberg Katzwang statt. Es traten in Summe 43 Herren- und 4 Damenmanschaften zum Duell um die begehrten Qualifikationsplätze an.

 

Bei den Damen musste sich die VG Rosenheim in der Besetzung Hasl, Dahlke, Buchner und Thalacker mit 14.172 Punkten nur der SG Stein/Nürnberg um 2.010 Punkte geschlagen geben. Unsere Herz Bube Mannschaft scheiterte knapp auf Platz 3 und ist damit auf einem Nachrückerplatz eingelaufen.

 

Bei den Herren platzierte sich Anzing Poing I ganz knapp hinter dem Gesamtsieger (Robin Hood Nürnberg I). Anzing Poing I erreichte 17.304 Punkte und damit den beschriebenen 2. Podestplatz. Platz 4 konnte sich die Mannschaft unseres Skatclubs München Süd mit 16.963 Punkten sichern. Die letzten beiden Qualifikationsplätze erspielten sich ebenfalls zwei VG80 Mannschaften. Der Alter Peter I erreichte mit 16.083 Punkten Platz 9 knapp vor der Mannschaft Herz Bube München, welche sich mit 15.721 den abschließenden Qualifikationsplatz 10 zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft erspielte.

 

Ergebnisse Bayerische Mannschaftsmeisterschaften

Vorständeturnier mit überschaubarem Erfolg

Beste Platzierung der VG 80 von Peter Grünert Platz 12

 

Am 07. Juli fand das bayerische Vorständeturnier in Nürnberg Katzwang statt. Unsere vier angetretenen Vorstände blieben leider nicht vom hiesigen Kartengott begünstigt. Immerhin erreichte Peter Grünert von den Skatfreunden Schrobenhausen mit 2.944 Punkten Platz 12 und damit einen Platz im vorderen Drittel. Insgesamt sind 36 Vorstandsmitglieder auf bayerischer Ebene zu diesem Turnier angetreten. Sieger wurde mit 4.121 Punkten Knut Schmilinsky von der Bockrunde Herrsching.

 

Ergebnisse Vorständeturnier

Vierter Spieltag in der Regionalliga aus VG 80 Sicht durchwachsen

Zwei unserer vier Mannschaften erhalten sich die Aufstiegsambitionen

 

Am 30.06 fand der vorletzte Spieltag dieser Saison in der Regionalliga statt. Das Abschneiden der SRM Mannschaften ist hierbei sehr unterschiedlich. Besonders bedauernswert, dass durch Nichantreten des Germeringer Skatclubs ausgerechnet drei LV7 Mannschaften provitieren und weit nach vorne in der Tabelle gespült wurden. Aufstiegschancen am letzten Spieltag erhält sich Anzing Poing mit 23:13 Wertungspunkten und Platz 2 in der Tabelle. Der Skatclub München Süd konnte sich auch noch eine kleine Tür auf Platz 5 und 21:15 Punkten offen halten. Der Alte Peter steht mit 19:17 Wertungspunkten auf Tabellenplatz 8 und wird sich am letzten Spieltag eher nach unten absichern müssen. Germering steht tief in der Abstiegszone mit 11:25 Punkten auf Platz 15 und braucht am letzten Spieltag alle möglichen Punkte um das Schlimmste zu verhindern.

 

Ergebnisse Regionalliga 8

149 Teilnehmer beim Bayernpokal 2018

Beste Platzierung der VG80 erreicht Annemarie Hasl

 

Am 24.6.2018 fand der diesjährige Bayernpokal in Forchheim statt. Die 149 Teilnehmer im Einzelwettbewerb bildeten 28 Mannschaften. Unsere erfolgreichste Platzierung der 9 angereisten VG80 Teilnehmer (darunter vier Damen) erreichte Annemarie Hasl auf Platz 20 mit 3.269 Punkten.

 

Die Skatregion München wurde durch die Vereine 1. SC Rosenheim (3x), Alter Peter (3x), Edelweiß Rosenheim (1x), Lohhofer Spitzbuam (1x) und Skathexen (1x) vertreten. Hierbei konnten zwei Mannschaften um den Mannschaftswettbewerb kämpfen. Immerhin reichte es für die Plätze 18 (Mannschaft aus den Rosenheimer Teilnehmern) und 26 (Mannschaft Alter Peter und Lohhof), jedoch weit weg von den Preisrängen.

 

Plaztierungen in der Übersicht

20 - Hasl Annemarie / SC Rosenheim

34 - Buschner Willy / Alter Peter

35 - Hensen Olaf / Alter Peter

66 - Thalacker Brigitte / Edelweiß Rosenheim

87 - Fischer Katharina / Skathexen

100 - Grucza Georg / 1. SC Rosenheim

125 - Buchner Stephanie / 1. SC Rosenheim

128 - Kapp Udo / Alter Peter

149 - Möbes Rainer / Lohhofer Spitzbuam

 

komplette Ergebnisse Bayernpokal

 

Minimalziele für 2019: Abgabe der roten Laterne und Steigerung der Teilnehmerzahlen.

 

Wir danken allen Mitgereisten für den Einsatz und wünschen weiterhin Gut Blatt.

50 Jahre Vereinsjubiläum Westkreuz-Pasing

Kay Treffke gewinnt Jubiläumsturnier

 

Am 10.6.2018 fand unser Jubilaeumsturnier in Pasinger Schnitzel + Hendlhaus statt. Leider kamen nur 30 Herren und 6 Damen. Darunter der Präsident Rainer Moebes und die Kassiererin Rosemarie Stemmer der VG 80 sowie die langjährige Präsidentin des BSKV Annemarie Hasl und Schatzmeisterin des BSKV Brigitte Thalacker. Es wurde 9 Geld- und 9 gesponserte Sachpreise ausgespielt.

von links: Richard Waschkowski (2.), Brigitte Thalacker (3.), Kay Treffke (1.) von links: Rainer Möbes, Manfred Grap

 

Der Sieger Kay Treffke aus Waldkraiburg konnte sich über 70€ und einen Pokal freuen. Zweiter wurde Richard Waschkowski der 60€ bekam. Den dritten Preis erspielte sich die beste Dame Brigitte Thalacker.

 

Allen Teilnehmern nochmal ein Dankeschön, besonders den Skatfuechsen die 10 Teilnehmer stellten.

 

Autor: Manfred Graap

Zwischenstand der Ligasaison für die VG80 nach dem 3. Spieltag

 

Nach dem dritten Ligaspieltag 2018 zeichnet sich langsam ein spannungsvolles Bild für die VG80 Vereine ab. Am vergangenen Wochenende erkämpften sich die Mannschaften in den drei Ligen die Ausgangspositionen, um an den verbleibenden zwei Spieltagen ihr Saisonziel zu erreichen.

 

Drei der vier Regionalligamannschaften konnten mit den Plätzen 2 (Alter Peter I), 3 (Skatclub München Süd) und 6 (Anzing Poing I) alle Chancen für einen positiven Abschluss wahren. Einzig die Skatfreunde aus Germering aktuell Platz 13 sind nicht von Fortuna verfolgt, haben jedoch noch alle Möglichkeiten den Abstieg zu vermeiden.

 

Auch in der Oberliga sind mit den Plätzen 5 (Anzing Poing II) und 7 (Contra Re Höhenkirchen I) gute Ausgangspositionen für die letzten beiden Spieltage erkämpft wurden. Da hier das Gesamtfeld noch eng beieinander liegt, bleibt es spannend welche Individualziele hier wohl ausgerufen werden.

 

In der Tabelle der Landsliga Süd befinden sich noch immer 5 von 7 VG 80 Mannschaften in der vorderen Hälfte. Unter die ersten vier Platzierten schaffte es jedoch nur Jahn Bogenhausen (2.Platz). Die restlichen der erwähnten 5 SRM Vereine lauern in Angriffsposition und müssen ein wenig auf die Patzer der vorderen Plätze hoffen. Die Tabelle wird aktuell angeführt von den Füchsen aus Landshut. Die aktuell weit zurückliegenden beiden Mannschaften vom Alten Peter müssen wohl auf einen sehr gut gelaunten Kartengott setzen.

 

Wir drücken den Mannschaften weiterhin die Daumen und wünschen Gut Blatt an den noch folgenden Spieltagen.

 

Ergebnisse Regionalliga 8 Ergebnisse Oberliga Ergebnisse Landesliga Süd

63. Deutsche Einzelmeisterschaft in Würzburg erfolgreich für die SRM

Udo Kapp erkämpft sich Platz 17

 

Am 09. & 10. Juni fand die 63. Deutsche Einzelmeisterschaft in Würzburg statt. Für die VG80 am Start waren 4 Herren , ein Senior und ein Junior. Das Abschneiden der SRM Qualifizierten ist sehr erfreulich. Zu Beginn durften nach der traditionellen Eröffung mit Fahneneinmarsch sowohl Ulli Rönz (Landespräsident) als auch Peter Tripmaker die angereisten Skatspieler und Skatspielerinnen begrüßen.

 

In Summe klopften 68 Damen, 260 Herren, 104 Senioren und 42 Junioren um die begehrten Pokale.

Bester Spieler der SRM: Udo Kapp auf Platz 17

 

Nachfolgend die Platzierungen der VG80.

 

Herren

  • Udo Kapp (Alter Peter München) auf Platz 17 mit 8.894 Punkten
  • Mike Hornbrook (Alter Peter München) auf Platz 68 mit 8.117 Punkten
  • Rudolf Perzul (Skatfreunde Schrobenhausen) auf Platz 133 mit 7.605 Punkten
  • Gino Hausmann (Anzin Poing) auf Platz 252 mit 5.580 Punken

 

Senioren

  • Lorenz Stemmer (Herz Bube München) auf Platz 67 mit 5.820 Punkten

 

Junioren

  • Roman Krickl (Germering 2000) auf Platz 20 mit 7.380 Punkten

 

Wir danken allen Teilnehmern für den Einsatz und wünschen weiterehin Gut Blatt.

 

Ergebnisse DEM

Zweiter Spieltag in der Regionalliga aus VG 80 Sicht positiv

Drei unserer vier Mannschaften unter den ersten 6

 

Am 05.05. fand der zweite Spieltag in der Regionalliga statt. Das Abschneiden der SRM Mannschaften ist durchaus erfreulich. Der Alte Peter steht mit 14:4 Wertungspunkten auf Tabellenplatz 1. Anzing Poing 1 (Platz 5) und Skatclub München Süd (Platz 6) sind mit 10:8 Punkten ganz dicht auf den Fersen. Germering konnte den sehr guten Start vom Spieltag 1 leider nicht fortsetzen und landete auf Platz 14. Man sieht daran sehr deutlich wie nah die Tabellenspitze und das untere Tabellendrittel zusammenliegen. Eine echte Tendenz wird frühestens nach dem anstehenden Spieltag im Juni erkennbar sein.

 

Ergebnisse Regionalliga 8

Zwei Podiumsplätze auf der Bayerischen Tandemmeisterschaft erspielt

München Süd und Peanuts & Würmtaler I mit starkem Auftritt

 

Am 28. April trafen sich 71 Tandems um die Bayerische Meisterschaft in Roth auszuspielen. Es qualifizierten sich 22 Tandems (30%) für die Endrunde. Besonders souverän erspielten sich die Tandems München Süd (Roland Müller und Franz Schuldes) mit 7.128 Punkten und Peanuts & Würmtaler I (Hermann Arlt und Peter Feil) mit 6.862 Punkten die Plätze 2 und 3. Zusätzlich konnte sich noch das Tandem Contra Re Höhenkirchen (Thomas Winter und Gernot Hoffmann) auf Platz 15 qualifizieren. Im Schnitt reichten 997,3 Punkte pro Spieler pro Serie um weiterzukommen.

 

Wir wünschen den qualifizierten Tandems Gut Blatt auf der Deutschen Meisterschaft.

 

Ergebnisse

Start in die Ligasaison für die VG80 geglückt

 

Der erste Ligaspieltag 2018 verlief aus VG80 Sicht durchaus respektabel und bietet Potential für Spannung in den Ligen.

 

Unsere vier Regionalligamannschaften konnten mit den Plätzen 2 (Alter Peter I), 3 (Germering 2000), 5 (Anzing Poing I - nachträglich korrigiert) und 11 (Skatclub München-Süd - nachträglich korrigiert) strategisch gute Ausgangspositionen für die weiteren Spieltage sichern.

 

Auch in der Oberliga sind mit den Plätzen 3 (Anzing Poing II) und 7 (Contra Re Höhenkirchen I) alle Möglichkeiten gewahrt.

 

In der Tabelle der Landsliga Süd finden sich gleich 5 von 7 VG 80 Vereinen in der vorderen Hälfte. Die Tabelle wird aktuell angeführt vom SC Aventinus Abensberg punktgleich mit Herz Bube München.

 

Aufgrund der noch vielen offenen Spieltage kann sich ein Trend natürlich noch nicht abzeichnen, wir drücken den Mannschaften weiterhin die Daumen und wünschen Gut Blatt an den folgenden Spieltagen.

 

Ergebnisse Regionalliga 8 Ergebnisse Oberliga Ergebnisse Landesliga Süd

SRM bei der Bayerischen Einzelmeisterschaft gut vertreten

4 Herren und 1 Senior qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft in Würzburg

 

Am Wochenende vom 07./08. April traten 36 Damen, 48 Senioren und 120 Herren zur Bayerischen Einzelmeisterschaft in der neuen Lokalität in Katzwang an. Das neue Lokal hielt der Feuertaufe mit Bravour stand. Freundliche und schnelle Bedienung, gute Essensqualität und ein heller großer Saal, der aufgrund der vielen Teilnehmer an Tag 1 manchmal etwas eng zu sein schien.

 

Bei den Senioren (5 Serien mit je 40 Spielen) qualifizierte sich unser Ehrenpräsident Lorenz Stemmer mit 4.919 Punkten und dem erzielten 4. Platz für die Deutsche Meisterschaft. Bei den Damen gelang leider keiner aus der VG angetretenen die Qualifikation. Dafür konnten sich noch 4 der 23 angetretenen Herren im Teilnehmerfeld durchsetzen. Mike Hornbrook landete mit 9.146 Punkten auf Platz 3, Rudi Perzul (der lange Zeit geführt hatte) mit 9.035 Punkten auf Platz 5, Siggi Miksch mit 8.415 Punkten auf Platz 14 sowie Gino Hausmann mit 8.343 Punkten auf Platz 16. Weiterhin wartet Udo Kapp als erster Nachrücker auf Platz 23 auf seine Einsatzchance.

 

komplette Ergebnisse

Brigitte Thalacker mit 2. Platz beim 37. DDP

209 Teilnehmerinnen griffen nach dem Pokal

 

Die VG80 gratuliert Brigitte Thalacker zum sehr guten 2. Platz beim 37. DDP in Magdeburg. Das sehr beliebte Turnier zog in Summe 209 Skatspielerinnen aus der kompletten Bundesrepublik an. Umso stolzer sind wir auf unsere Brigitte, die sich den zweiten Platz erkämpfte und damit einen Platz auf dem Podium sicherte.

von links: Thalacker Brigitte (2.), Cordula Brettschneider (1.), Carmen Schulze (3.) (Foto: DSKV)

 

Wir sagen "Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg" und weiterhin Gutt Blatt.

Anzing Poing (1) gewinnt VG Mannschaftsmeisterschaft

11 Mannschaften kämpfen um die Qualifikation beim Wilden Mann

 

Am Sonntag 11. März 2018 traten 11 Mannschaften aus 8 Vereinen zur vier Serien

VG - Mannschaftsmeisterschaft im Gasthaus "Zum Wilden Mann" an. Zum Gasthaus gab es sehr unterschiedliches Feedback und zusammengefasst kann man wohl nur sagen, dass es nicht die beste Performance des Wirtes zu sein schien.

 

Der Tag stand sportlich gesehen unter dem Motto "knappe Duelle". Zum einen wurde um Platz eins intensiv und mit Hochspannung gekämpft. Anzing Poing (1) setzte sich nach 4 Serien in der Besetzung Festl, Schmid, Mutz und Engelhart mit 16.293 Punkten vor den Mannschaft Alter Peter (1) in der Besetzung Buschner, Hornbrook, Rudolf und Richter mit 16.143 Punkten durch. Beide Mannschaften wechselten sich an der Spitze immer wieder ab, bevor Anzing in der letzten Serie den Sieg knapp sichern konnte.

von links: Schmid Erich, Mutz Josef, Festl Franz, Engelhart Ludwig

 

Auch um den achten Platz wurde hart gefochten. Contra Re Höhenkirchen (Moser / Weigle Michael / Weigle Martin / Montag) fing die sehr stark gestartete Herz Bube Mannschaft (Kuales / Reitmajer / Preuss / Stemmer) doch noch ab und erlangte mit 13.438 Punkten den letzten Qualifikationsplatz.

 

Ergebnisse Mannschaftsmeisterschaft

Roland Müller setzt neue Maßstäbe und siegt klar in der Einzelmeisterschaft

Helmut Richter setzt sich bei den Senioren und Katharina Fischer bei den Damen durch

 

Am Samstag den 03. März trafen sich in der Sportgaststätte ESV Freimann insgesamt 47 Herren, 20 Senioren und 5 Damen zur VG – Einzel – Meisterschaft. In 5 Serien wurde in solidem Skat Ambiente hart am Tisch um jedes Spiel gekämpft. Die ersten drei Serien wurde gelost und anschließend nach Leistung gesetzt. Bei den Herren konnte Roland Müller von München Süd hier eine neue Bestmarke in dieser Wertung setzen. Während bis dato immer ca. 6.500 Punkte zum Sieg reichten, waren es in diesem Jahr doch beeindruckende 7.478 Punkte für den ersten Platz. Bereits nach drei Serien standen bei Roland sage und schreibe 5.156 Punkte auf der Habenseite. Platz zwei sicherte sich Erich Schmid (Anzing Poing) mit 6.553 Punkten für seinem Vereinskollegen Gino Haußmann mit 5.480 Punkten.

von links: Roland Müller, Katharina Fischer, Helmut Richter

 

Die Damen waren mangels Beteiligung bereits bei Antritt alle qualifiziert. Hier setzte sich Katharina Fischer (Skathexen) mit 4.648 Punkten vor ihrer Vereinskameradin Alexandra Müller mit 4.126 Punkten durch.

 

Helmut Richter von der Waldkraiburger Bockrunde gewann die harte umkämpfte Wertung bei den Senioren, auch dank einer starken letzten Serie, mit 4.737 Punkten. Lorenz Stemmer wechselte sich in der Führung mit Helmut Richter immer wieder ab und konnte final mit 4.578 Punkten dann den zweiten Platz einfahren.Christian Thum aus Germering wurde mit 4.249 Punkten dritter.

 

Wir wünschen alle Qualifizierten Gut Blatt bei der BEM!

 

Ergebnisse Herren Ergebnisse Damen Ergebnisse Senioren

Alter Peter München (1) gewinnt Tandemmeisterschaft der VG80

insgesamt qualifizieren sich 9 Tandems der VG80

 

Am Samstag den 24. Februar trafen sich in der Sportgaststätte Jahn insgesamt 17 Tandems zur VG – Tandem – Meisterschaft. Das beliebte Event fand auch in diesem Jahr wieder breiten Zuspruch, so dass um die Qualifikationsplätze in den zwei Serien hart gekämpft werden musste. Den Start-Ziel-Sieg sicherte sich das Tandem vom Alten Peter München (1) in der Besetzung Thomas Gradl und Mike Hornbrook mit in Summe sehr starken 5.593 Punkten.

von links: Thomas Gradl, Mike Hornbrook

 

Damit legten sie stolze 1.104 Punkte Distanz auf das zweitplatzierte Tandem aus Lohhof in der Besetzung Rainer Möbes und Thomas Degel (4.489 Punkte). Es reichten bei dem großen Feld im Schnitt knapp 916 Punkte pro Spieler pro Serie um die Qualifikation perfekt zu machen. Wir wünschen den qualifizierten Tandems viel Erfolg und Gut Blatt auf der Bayerischen Meisterschaft.

 

Ergebnisse Tandemmeisterschaft

Thomas Gradl gewinnt das Vorständeturnier

drei Funktionäre qualifizieren sich für die bayerische Zwischenrunde

Am Sonntag, den 04.02. wurde ebenfalls das Vorständeturnier unter den gemeldeten Vereinsspitzen ausgespielt. Thomas Gradl vom Alten Peter München gewann diese Wertungsklasse klar mit 3.703 Punkten vor Peter Grünert (3.192 Punkte) und Hans Berndt Schittek (3.147 Punkte). Damit wird die VG80 auf bayerischer Ebene durch den Alten Peter, die Skatfreunde Schrobenhausen und Contra Re Höhenkirchen vertreten. Wir wünschen den qualifizierten viel Erfolg und Gut Blatt.

Sieger Vorständeturnier: Thomas Gradl

 

Ergebnisse Vorständeturnier

Harald Ehrig beim 2. Wertungsturnier vorn

und führt Edelweiß Rosenheim zum Sieg in der Mannschaftswertung

Am Sonntag, den 04.02. trafen sich 98 Skatspieler/-innen beim 2. Wertungsturnier im Bundeswehrcasino in Neubiberg. Der Kampf um den Sieg in der Einzelwertung war gezeichnet durch ein knappes Kopf an Kopf Rennen. Harald Ehrig startete mit starken 1.905 Punkten in Serie eins und führte zu diesem Zeitpunkt mit 109 Punkten vor dem späteren Zweitplatzierten Karl Grimm. Der Abstand verkürzte sich nach Serie zwei auf 67 Zähler, so dass im Duell um die Krone die Zeichen in Serie drei auf Hochspannung standen. Final konnte Harald Ehrig den Vorsprung retten und platzierte sich mit 4.224 Punkten vor Karl Grimm mit 4.084 Punkten und dem Drittplatzierten Uwe Kuales mit 3.972 Punkten.

von links: Karl Grimm (2), Harald Ehrig (1), Uwe Kuales (3)

 

In der Mannschaftswertung setzte sich Edelweiß Rosenheim mit 12.842 Punkten vor der Mannschaft vom Alten Peter München (1) mit 12.635 Punkten durch.

 

Ergebnisse Einzelwertung WT 2 Ergebnisse Mannschaftswertung WT 2

Wir trauern um Udo Karbaumer

 

 

 

 

Für uns völlig unerwartet starb Udo Karbaumer, er wurde nur 71 Jahre alt.

 

Er war seit 2005 Medienreferent des Bayerischen Skatverbandes. Seine Aufgaben Internet und Redaktion der Bayerischen Skatrundschau führte er so akribisch und aktuell aus, wie sich das ein Verein nur wünschen kann.

 

Wir trauern um einen fairen und freundlichen Skatspieler.

 

Wir werden ihn vermissen und uns gerne an ihn erinnern.

 

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie.

 

Ehepaar Holland im ersten Wertungsturnier auf dem Treppchen

Contra Re Höhenkirchen (1) gewinnt die Mannschaftswertung

Am 14.01. trafen sich 101 Skatspieler(innen) zum ersten Wertungsturnier der VG80. Das Casino

der Uni BW stellt hierbei sehr gute Bedingungen für die Kartenspieler und gewährleistet damit einen optimalen Rahmen. Gäuboden Straubing sicherte sich mit 4.128 Punkten durch Marianne Holland und 3.799 Punkten von Klaus Holland zwei der drei Podiumsplätze. Einzig Michael Weigle von Contra Re Höhenkirchen konnte sich mit 3.864 Punkten auf Platz 2 dazwischen schieben.

von links: Michael Weigle (2), Marianne Holland (1), Klaus Holland (3)

 

In der Mannschaftswertung setzte sich Contra Re Höhenkirchen mit 13.269 Punkten vor München Süd mit 12.920 Punkten durch.

 

Ergebnisse Einzelwertung WT1 Ergebnisse Mannschaftswertung WT 1

Rudi Perzul gewinnt das diesjährige Turnier der Clubmeister

Heuer konnte sich Rudi Perzul von den Skatfreunden Schorbenhausen mit 2.818 Punkten vor seinen Verfolgern Kay Treffke und Paul Heilmaier durchsetzen. Nicht nur die gemütliche Atmosphäre in Natascha's Stüberl sondern auch die positive Resonanz beim Turnier lassen Überlegungen aufkommen, im nächsten Jahr zum Clubmeisterpokal die drei Besten eines jeden Vereins antreten zu lassen.

im Bild: Sieger Rudolf Perzul

Matthias Abt gewinnt den Münchner 3-Königs-Pokal 2018

Landsberger Buben stark in der Einzelwertung / 1. SC Schwandorf sichert sich den Tandemsieg

Das diesjährige 3-Königsturnier gewann Matthias Abt von den Landsberger Buben klar mit 4117 Punkten vor Hans Bernd Schittek (Contra Re Höhenkirchen) mit 3832 Punkten und Josef Wagner (ebenfalls Landsberger Buben) mit 3773 Punkten.

von links: Josef Wagner (3), Matthias Abt (1), Hans Bernd Schittek (2)

 

Im Tandem lagen Hengst/Liebs (1. SC Schwandorf) vor Willer/Holl (Gesellige Runde Bad Tölz) und Abt/Steffen (Landsberger Buben).

von links: Willer/Holl (2), Hengst/Liebs (1), Abt/Steffen (3)

 

Ergebnisse Einzelwertung Ergebnisse Tandem (zum Bericht des Ausrichters)

 

Anstehende Termine

20.10. Gründungsturnier

28.10. 4. WT

18.11. 5. WT

Datum:

grau/blau = Verbandsturniere

rot / grün = offener Preisskat

 

Veranstaltungen VG83

Veranstaltungen VG89

Skatverband Region München e.V.

Copyright @ All Rights Reserved